Arbeitssicherheit




 

Der Arbeitssicherheit wird wird bei SULO eine besondere Bedeutung zu Teil. In jedem Unternehmen der Plastic Omnium Gruppe trägt eine Fachkraft für Arbeitssicherheit Sorge dafür, dass Sicherheitsrisiken unverzüglich abgestellt werden und die Mitarbeiter/innen entsprechend unterwiesen und sensibilisiert sind. Dies fordert einen permanenten Verbesserungs- und Entwicklungsprozess. Um Maschinen und Anlagen zu sichern, steht dazu immer zunächst die technische Lösung im Fokus. Investitionen dazu haben uneingeschränkte Priorität. Die wichtigen Regeln zur Arbeitssicherheit gelten für alle Personen auf dem Betriebsgelände gleichermaßen. Die sicherheitsrelevanten Informationen werden jedem Besucher bei Betreten der Betriebsgelände zur ausgehändigt.

Dem konsequenten Engagement der Arbeitssicherheitsfachkräfte, der Priorisierung seitens der Unternehmensführung und der Beachtung der Regeln und gegenseitigen Kontrolle unter den Mitarbeitern/innen verdankt SULO einen exzellenten Arbeitssicherheitsstandard.
 

Gesundheits- und Arbeitsschutzpolitik der Plastic Omnium Gruppe

 

Wir sind der Überzeugung, dass unsere Aktivitäten sicher durchgeführt werden können und dabei gehen wir keinen Kompromiss ein. Wir führen unsere Geschäfte so, dass die Gesundheit und das Wohlergehen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Fremdfirmen und von unseren Aktivitäten betroffenen Personen sichergestellt sind. Wir wissen, dass eine kontinuierliche Verbesserung unserer Gesundheits- und Arbeitsschutzleistungen für ein erfolgreiches Unternehmen von großer Bedeutung ist. Diese Gesundheits- und Arbeitsschutzpolitik bildet die Grundlage zu dem Rahmen für die Festlegung und Bewertung der Einzelziele.

Zur Sicherung eines hohen Arbeitsschutzstandards und zur ständigen Verbesserung von Prozessen hat SULO ein Arbeitsschutzmanagementsystem implementiert.

Folgende Grundsätze bestimmen hierbei unser Handeln:
 

Führungsverhalten

Die Mitarbeiter aller Ebenen bei SULO haben die Verantwortung für ihre eigene Gesundheit und Sicherheit und verhalten sich beispielhaft gegenüber Anderen. Das Management ist rechenschaftspflichtig für Gesundheit und Arbeitsschutz. Die Manager zeigen ein beispielhaftes Führungsverhalten auf diesem Gebiet.
 

Gefahren, Risiken und Kontrollmaßnahmen

Wir identifizieren die mit unseren Aktivitäten verbundenen Gefahren und Risiken. Wir haben angemessene Kontrollmaßnahmen eingeführt und überprüfen sie stets bei Veränderungen neu, sodass wir kontinuierliche Verbesserungen erreichen.
 

Qualifikation und Verhalten

Wir schulen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so, dass diese zu verbesserten Gesundheits- und Arbeitsschutzergebnissen nachhaltig beitragen können.
 

Unfallanalyse und -verhütung

Wir haben ein Verfahren eingeführt, dass Arbeitsunfälle und Beinaheunfälle gemeldet bzw. erfasst, untersucht und analysiert sind, damit Wiederholungsfälle zukünftig ausgeschlossen werden können. Unsere Ursachenanalyse generiert uns Erkenntnisse und Empfehlungen, die wir innerhalb der Firmengruppe gemeinsam nutzen und umsetzen.
 

Fremdfirmen

Wir wählen Fremdfirmen aus, die qualifiziert und effektiv arbeiten. Wir machen keinen Unterschied beim Anspruch an Sicherheits- und Verhaltensregeln zwischen Fremdfirmen und SULO Mitarbeitern an unseren Standorten.
 

Überwachung, Audit und Nachprüfung

Wir haben ein dokumentiertes System zur Überwachung unserer Gesundheit und unserem Arbeitsschutz eingeführt und erhalten dieses aufrecht. Wir verpflichten uns dazu, die geltenden rechtlichen Regelwerke und andere Anforderungen einzuhalten, zu denen wir uns bekennen. Wir führen regelmäßig Audits unserer Risikokontrollmaßnahmen und Managementsysteme durch. Wir beobachten Verhalten auf allen Ebenen, um sicherzustellen, dass wir bei SULO eine erfolgreiche Gesundheits- und Arbeitsschutzkultur schaffen.