Behältermanagement





 

 

SOFTWARESOLUTIONS 

optinet

Das Integrierte Entsorgungsmanagement

 

Die Software-Lösung mit der Sie Ihre Behältersysteme und Sammelstellen verwalten, die Objektadressen und RFID-Transponder zuordnen, den Änderungsdienst und Behälterverteilungen realisieren, die Daten der Gebührenschuldner pflegen, Ihre Abfallsammeltouren organisieren, die Ident-Daten und Tourdaten überwachen, die Auftragsverwaltung durchführen und die Gebührenabrechnung satzungskonform durchführen.

 

OPTINET ist die Software-Anwendung, die Sie von jedem Computer mit Internetzugang aus aufrufen können und mit der Sie Ihre Entsorgungsleistung erfolgreich steuern. OPTINET ist modular aufgebaut und bietet Ihnen dadurch die Freiheit, das Softwarepaket entsprechend Ihren individuellen Bedürfnissen zu nutzen. Somit zahlen Sie nur für die Funktionspakete, die Sie benötigen und auch nutzen.

 

 

MODULE

 

Was zur Datenbank gehört und wem der Zugang zur Software erlaubt wird

 

Highlights


Unkomplizierter Zugang zur Software-Anwendung
Unbegrenzte Benutzerzugänge
Das Modul Basic ist das Herz des Systems. Hier wird die Datenbank und die Serverinfrastruktur aufgesetzt und außerdem werden Ihre Benutzergruppen angelegt. Dabei ist die Anzahl Ihrer Benutzerzugänge unbegrenzt.

 

Während bei Desktop-Anwendungen für jeden Benutzer Lizenzkosten anfallen, ist dahingehend OPTINET vollkommen kostenneutral. Sofern Sie im Anschluss an die Erstinstallation weitere Benutzerzugänge benötigen, erledigen wir die Anmeldung im Rahmen des Service-Vertrags OPTINET SERVICE. Sollen sich Berechtigungen ändern, ist die Umsetzung ebenfalls mit OPTINET SERVICE abgedeckt.

 

Flexibilität im Einsatz Ihrer Teams
Die verschiedenen Aufgaben im Entsorgungsalltag können nicht von einer Person alleine übernommen werden. So besteht Ihr Team aus Disponenten, aus Mitarbeitern, die die Auftragsbearbeitung und den Kundenkontakt durchführen, durch Mitarbeiter, die die Abrechnungen erstellen, etc. Mit anderen Worten: Ihr Team, dass täglich dafür Sorge trägt, dass die Sammlung der Wertstoffe vor der Haustür reibungslos funktioniert, ist groß.

 

Da OPTINET unabhängig von den Workstations aufgerufen werden kann, haben Sie die Freiheit, jedem Ihrer Team-Mitglieder über entsprechende Berechtigungen einen Benutzerzugang zu bieten, ohne dabei auf Lizenzkosten und Installationen auf den einzelnen Workstations zu achten.

 

Worin gesammelt wird, was gesammelt wird, wie gesammelt wird, an welchen Standorten und wer Rechnungsempfänger ist

 

Highlights


Behälterbestand perfekt im Blick

Im Modul Equipment verwalten Sie Ihre Ausstattung. In OPTINET wird in diesem Fall von Abfallerzeugern gesprochen. Zu den Abfallerzeugern zählen Ihre Behälter und Ihre weiteren Ausstattungen wir Ihre Untergrundsysteme oder Depotcontainer.

 

In diesem Modul werden alle Abfallerzeuger getrennt nach Fraktionen aus Ihren Bestandsdaten importiert. Im Nachgang legen Sie Ihre Abfallerzeuger selbst an. Sofern Ihre Bestandsdaten zunächst für den Import aufbereitet werden müssen, bieten wir Ihnen mit unserem Service OPTIINSTALL SERVICE+ diese Leistung an.

 

Mehrwert mit RFID-Transpondern

Für den Fall, dass Sie RFID-Transponder OPTICHIP in Ihren Behältern einsetzen, können in dem Modul Equipment alle Transponder-Nummern mit denen der Behältern verknüpft werden. Damit können Sie langfristig die durchschnittliche Nutzungsdauer Ihrer Behälter erkennen und Ihren Ersatzbedarf planen.

 

Wenn Sie zusätzlich die RFID-Transponder-Nummer (bei R/O-Transpondern) mit den Daten des Objektes (Adresse des Aufstellortes) verbinden, können Sie Ihren Behälterbestand und die Entwicklung objektbezogen nachvollziehen. Die Verbindung  zwischen RFID-Transponder-Nummer und Gebührenschuldner erlaubt Ihnen, unabhängig von der Objektadresse, die Bestandsentwicklung je Gebührenschuldner nachzuvollziehen.

 

Papierlos: Reibungslose Verteilaktionen und Änderungsdienst

Mit dem Modul Equipment planen Sie Ihre Behälterverteilaktionen und führen diese reibungslos durch. Wenn es darum geht, defekte Behälter auszutauschen, Reparaturen im Feld durchzuführen, Neuanmeldungen und Abmeldungen vorzunehmen haben Sie mit OPTINET das ideale Planungstool. In Kombination mit den Handlesegeräten OPTIPAD verfügen Sie über eine perfekte Datenkommunikation, denn die Schnittstellen zur Software auf OPTIPAD sind in OPTINET bereits integriert.

 

Darüber hinaus sind die Handlesegeräte so konfiguriert, dass sie über einen Barcode-Scanner und RFID-Reader verfügen und damit die Arbeiten im Feld papierlos gestalten. Während konventionell für diese Tätigkeiten umfangreiche Auftragslisten ausgedruckt werden mussten, sparen Sie nicht nur Ihre Druckerkapazitäten sondern auch die Konfektionierung der Unterlagen.

 

Nutzungsdaten von Untergrundsystemen

Untergrundsysteme können Sie ebenfalls in OPTINET integrieren und die Zugangskontrolle (zugelassener Personenkreis) in Form von RFID-Transponder-Karten oder -Schlüsselanhängen via OPTIACCESS steuern. OPTIACCESS sendet die Nutzungsdaten (Nutzungshäufigkeit je Transponder-Nummer) via GPRS zu OPTINET.

 

Abfallkalender, alles zur Tourplanung, Steuerung und Überwachung

 

Highlights


Keine Schwarzbehälter

Das Modul Collect ist dann erforderlich, wenn Sie Ihre RFID-Transponder am Fahrzeug identifizieren und nicht angemeldete Behälter von der Leerung ausschließen möchten. Für den Fall, dass Sie die Gebührenveranlagung nicht dem Verursacher, also dem Gebührenschulder zuordnen, erreichen Sie bereits mit OPTINET in Verbindung mit OPTISYSTEM 2+ oder OPTISYSTEM 3+, dass keine „Schwarzbehälter“ mehr geleert werden.

 

Verbesserte Tourauslastung

Die Tourmanagement-Funktionen im Modul Collect erlauben Ihnen, die Touren anhand des Behälterbestandes und anhand der Objektadressen (Standort des Abfallerzeugers -> Behälter) in Abhängigkeit zur Sammelfraktion zu planen. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, das Leerungsvolumen auf die Touren abzustimmen und den Weg zur Verbrennungsanlage/Deponie oder zum Betriebshof zu optimieren.

 

Effiziente und sichere Touren durch Kommentarfunktionen

Kommentare, die an den Schüttungsterminals EST03.1 oder EST05 am Fahrzeug eingegeben wurden (OPTISYSTEM 2/2+), oder die durch die On Bord Unit BC04  (OPTISYSTEM 3/3+) erfasst wurden, können in die Tourvorgaben integriert werden.

 

Bei OPTISYSTEM 3 können tourbezogene Kommentare wie beispielsweise: „Vorsicht Schule“ direkt an der On Board Unit BC04 eingegeben und somit in die Tourvorgaben integriert werden. Behälterbezogene Kommentare, wie beispielsweise: „Behälter stehen im Hinterhof“, die bei OPTISYSTEM 3+ an der On Board Unit BC04 eingegeben werden, können für die Tourplanung berücksichtigt werden. Damit verbessern Sie die Sicherheit und machen die Tour effizienter.

 

Rechtssichere Bescheide

Verursacherberzogene Abrechnung

Nutzen Sie ein Ident-System also OPTISYSTEM 2+ oder OPTISYSTEM 3+,so können Sie mit dem Modul Collect die Entsorgungsleistung unmittelbar dem Gebührenschuldner zuordnen. Durch die Leerungsdaten, die von der Fahrzeugausstattung via GPRS gesendet werden, erhalten Sie einen Überblick über die identifizierten Behälter sowie mögliche Lesefehler. Damit sind Sie in der Lage, rechtssichere Bescheide zu erstellen und dem Bürger eine Transparenz hinsichtlich Ihrer Leistung darzustellen.

 

Tourplanung für Untergrundsysteme

Durch die Integration des Zugangskontrollsystems OPTIACCESS und/oder der Füllstandsüberwachung OPTIFILL können Sie auf Basis dieser Daten Ihre Sammeltouren zu den Untergrundsystemen und/oder zu den Depotcontainern planen.

 

Rund um die Auftragsverwaltung im Tagesgeschäft

 

Highlights


Reibungsloses Auftragsmanagement

Das Modul Order ist Ihr klassische Auftragsverwaltung. Hierüber erledigen Sie alle anfallenden Aufgaben des Tagesgeschäftes und organisieren den Betriebsablauf. Das Modul Order nutzen Sie dann, wenn Sie Bürgeranfragen bearbeiten und Änderungsaufträge einstellen oder einen Behältertausch organisieren.

 

Perfekter Workflow

Der Vorteil, der integrierten Systemlösung von OPTINET in Kombination mit den Stammdaten (Modul Equipment) und der Kombination mit der Tourverwaltung (Modul Collect) ermöglicht eine Auftragsverwaltung ohne Schnittstellenproblematik zu Fremdsoftware.

 

Einmalleistungen bequem administrieren

Bestellen Bürger Einmalleistungen, wie beispielsweise den Waschservice oder die Sperrmüllabholung, so erfassen Sie hier diese Aufträge.

 

Auftragsmanagement auch ohne Identsystem

(Pauschalmodelle)

Wenn Sie weder Behäter mit RFID-Transpondern einsetzen, noch die Fahrzeugausstattung zur Identifizierung oder zur Tourüberwachung nutzen, so bietet Ihnen das Modul Order alle Funktionalitäten, die Aufträge des Tagesgeschäftes durchzuführen.

 

Integrieren Sie zusätzlich das Abrechnungsmodul (Invoice) so können Sie die Abrechnung bequem entsprechend den genutzten Gefäßgrößen in Verbindung mit der Fraktion und dem Tarifmodell umsetzen.

 

Thema Gebührenordnung, Abrechnung und Bescheidgenerierung

 

Highlights

 

Volle Integration der Satzung

Im Modul Invoice wird die individuelle Gebührenordnung abgebildet, auf deren Basis die Rechnungslegung erfolgt. Je nach Nutzungsgrad von OPTINET in Kombination mit dem der Fahrzeugausstattung OPTISYSTEM erfolgt die Gebührenabrechnung, auf Basis der von den Fahrzeugen gesendeten Leerungsdaten.

 

Abrechnung auch ohne Identsystem
(Pauschalmodelle)

OPTINET erfordert nicht, dass Sie eine Identifizierung Ihrer Objektausstattung vornehmen. Da OPTINET Ihren Gefäßbestand auch ohne RFID-Technologie zuverlässig verwaltet, können Sie das Modul Invoice in dem Fall auch ohne das Modul Collect nutzen, denn die Leerungsdaten sind nicht relevant. Sofern Sie ein Identsystem nutzen, etwa OPTISYSTEM 2+ oder OPTISYSTEM 3+ und die Identifizierung ausschließlich dazu dient, dass nur angemeldete Behälter geleert werden, erfolgt die pauschale Abrechnung nur auf Basis der Objektdaten.

 

Lückenlose Leistungsdatenerfassung mit Ident- und Wiegsystemen

Nutzen Sie das Identsystem zur Erfassung gebührenrelevanter Daten, also auf Basis der Leerungshäufigkeit (Pay-as-you-throw-Prinzip), so fließen die erhobenen Daten in Ihr Abrechnungsmodell ein. Sofern Sie die Behälter am Fahrzeug verwiegen, etwa mit OPTISYSTEM WEIGHT können auch diese Daten in OPTINET einfließen und zur Gebührenerhebung herangezogen werden. Zum Abrechnungsbescheid kann auf Wunsch auch ein Einzelleistungsnachweis beigefügt werden.

 

Verursacherbezogen bei Untergrundsystemen

OPTINET ist ebenfalls in der Lage, die Nutzungsdaten von Untergrundsystemen zu verwalten und - sofern auch hier eine Identifizierung via RFID-Zugangskontrolle in Form von OPTIACCESS erfolgt - verursacherbezogen abzurechnen.

 

Einmalleistungen integriert

Darüber hinaus können die Tarife für Einmal-Leistungen, wie Waschen oder Sonderleerungen hinterlegt werden, die nach dem Pay-as-you-throw-Prinzip aufwandbezogen abgerechnet werden. Die Inanspruchnahme kann auf Basis von Ident-Daten erfolgen oder auf Basis eingestellter Aufträge, wie etwa die telefonische Beauftragung der Sperrmüllabholung.

 

Unterschiedliche Bescheid-Typen

Neben den Jahresbescheiden leistet das Modul Invoice die Funktionalitäten der Änderungsbescheide und bietet verschiedene Abrechnungszeiträume.

 

Designvorgaben

Im Design der Gebührenbescheide orientieren wir uns nach Ihren Corporate Design-Vorgaben, so dass Sie Ihren Kommunikationsstil gegenüber Ihren Gebührenschuldnern fortführen.

 

Statistiken für einen schnellen Überblick Export-Funktionen für detaillierte Auswertungen nach individuellen Bedürfnissen

In allen Modulen sind umfangreiche vordefinierte Statistiken aufrufbar, die Ihnen grafisch aufbereitet einen visuellen Überblick über die relevanten Informationen verschaffen.

 

Für Auswertungen, die perfekt auf Ihre Informationsbedürfnisse zugeschnitten sein sollen, nutzen Sie die Exportfunktion und werten die Daten bequem in MS Excel aus.

 

behaeltermanagment